Schützenverein "Pfeil" e.V. Vöhringen

Bericht 2. Bundesliga LG-Süd 25.10.2015

Bericht 2. Bundesliga LG-Süd vom 25.10.2015

 

Nach dem ersten Wettkampf am 11.10.2015 beim Heimkampf der SG Holzolling, durch eine gewonnene Begegnung und eine verlorene Begegnung, fand sich unsere erste Luftgewehrmannschaft auf einem Mittelfeldplatz.

Tabelle nach den ersten beiden Wettkämpfen

Platz Verein Einzelpunkte Mannschaftspunkte
1 Eichenlaub Saltendorf 09 : 01 04 : 00
2 SV Niederlauterbach 08 : 02 04 : 00
3 SV Petersaurach 2 08 : 02 04 : 00
4 FSG Kempten 06 : 04 02 : 02
5 SG Zaitzkofen 05 : 05 02 : 02
6 SG Coburg II 05 : 05 02 : 02
7 SV Pfeil Vöhringen 05 : 05 02 : 02
8 SG Holzolling 04 : 06 02 : 02
9 HSG München 2 03 : 07 02 : 02
10 FSG Titting 03 : 07 00 : 04
11 FSG Der Bund München 2 02 : 08 00 : 04
12 Post SV Plattling 02 : 08 00 : 04

 

Den zweite Wettkampftag richteten die HSG München 2 und SV Niederlauterbach aus. Vöhringen war in Niederlauterbach eingeteilt, in derHollertau in der Nähe von Ingolstadt.

Vöhringen musste im 3. Wettkampf des Tages gegen die SG Zaitzkofen antreten, nach einer kleinen Pause standen sich dann im 5. Wettkampf des Tages Vöhringen und die Post SV Plattling gegenüber.

09:30 Uhr  SV Niederlauterbach - SV Petersaurach 2
11:00 Uhr  SG Coburg 2 - Post SV Plattling
12:30 Uhr  SV Pfeil Vöhringen - SG Zaitzkofen
14:00 Uhr  SV Petersaurach 2 - SG Coburg 2
15:30 Uhr  Post SV Plattling - SV Pfeil Vöhringen
17:00 Uhr  SV Niederlauterbach - SG Zaitzkofen

Gegen Zaitzkofen legte Vöhringen so richtig einen Traumstart hin, alle Vöhringen Schützen erzielten mit den ersten 5 Schuß das optimale Ergebnis von 50 Ringen. An Position 1 und 2 für Mira Biatovszki und Florian Krumm standen nach 10 Schuß sogar 100 Ringe auf der Anzeigetafel. Auch die Vöhringer Schützen an Position 3 bis 5, Daniel Schamel, Michaela Kögel (ehemals Egger) und Andreas Renz hatten mit 98 Ringen, 97 Ringen und 99 Ringen einen Vorsprung herausgeschossen. Leider kam für Mira in der zweiten Serie ein kleiner Einbruch mit 95 Ringen, der ihr dann schlussendlich sogar den Sieg kostete. 392 Ringe erzielte Mira Biatovszki für Vöhringen, ihre Gegnerin Sandra Korber erzielte 394 Ringe. Auch Florian Krumm, der nach seinem ersten Einsatz für Vöhringen sich in der Setzliste sensationell auf Position 2 wiederfand, konnte seine starke Leistung nach den ersten 10 Schuss nicht wiederholen und erzielte ebenfalls 392 Ringe. Das war dann doch zuwenig um gegen den konstant sehr gut schießenden Mario Knögler mit 395 Ringen bestehen zu können. Aber unsere Schützen auf Position 3 bis 5 machten den Sack zu und holten den Mannschaftpunkt nach Vöhringen.  Mit 390 Ringen für Daniel Schamel, 393 Ringen für Michaela Egger und 394 Ringen für Andreas Renz hatte Vöhringen bis zu diesem Zeitpunkt Tagesbestleistung erzielt. Der 3:2 Sieg für Vöhringen war somit hoch verdient.

SV Pfeil Vöhringen   1961  3  :  2   1931   SG Zaitzkofen
Biatovszki, Mira (100,95,98,99)  392   0  :  1   394 (99,97,99,99) Korber, Sandra
Krumm, Florian (100,97,97,98)  390  0  :  1   395 (98,100,99,98) Knögler, Mario
Schamel, Daniel (98,98,99,95)  390  1  :  0   389 (97,96,98,98) Bogner-Weiß, Christoph
Kögel, Michaela (97,98,100,98)  393  1  :  0   378 (91,98,95,94) Knögler, Christine
Renz, Andreas (99,98,98,99)  394  1  :  0   375 (95,90,96,94) Pellkofer, Thomas

 

Der zweite Wettkampf für Vöhringen fand dann um 15:30 Uhr gegen Post SV Plattling statt. Plattling hatte in seinem ersten Wettkampf des Tages gegen die SG Coburg 2 einen Sieg gefeiert und durfte somit nicht unterschätzt werden.

Und schon wieder legte Vöhringen an Position 1 und 2 in den ersten beiden Serien einen Traumstart hin. Zwei mal 100 Ringe für Mira Biatovszki und Florian Krumm. Mira legte dann noch 98 Ringe, gefolgt von nochmals 100 Ringen und zum Schluß 99 Ringe nach, insgesamt 397 Ringe und holte somit den ersten Punkt für Vöhringen. An Position 2 hielt jeder die Luft an, 31 mal konnte Florian Krumm den Schuß ins Zentrum setzen, der 32. Schuß brachte dann die erste 9. Nach 3 x 100 Ringe und 97 Ringen in der letzten Serie erzielte Florian Krumm ebenfalls 397 Ringe und holte nochmals einen Punkt für Vöhringen. Diese beiden Ergebnisse sind umso wertvoller weil ihre Kontrahenten ebenfalls gute Ergebnisse mit 393 Ringen und 392 Ringen erzielten. Nur an Position 3 schwächelte Daniel Schamel etwas, 2 mal 96 Ringe und 2 mal 97 Ringe sind für seine Leistungsstärke doch etwas wenig und so musste er dennoch knapp mit 386 Ringen zu 387 Ringen den Punkt an Plattling abgeben. Mit etwas Pech konnte auch Michaela Kögel die Begegnung nicht gewinnen. Ihr fehlten wie Daniel Schamel am Ende 1 Ring um noch ein Stechen zu erzwingen. Das war umso bedauerlicher weil Michaela doch ein recht annehmbares Ergebnis mit 391 Ringen an Position 4 erzielte. Umso erfreulicher dass der für seinen Bruder eingewechselte Alexander Renz seine Partie dann doch mit 2 Ringen Vorsprung und mit sehr passablen 392 Ringen für sich entschied und damit den dritten Punkt für Vöhringen holte. Das Mannschaftergebnis für Vöhringen konnte dann nochmals gesteigert werden, nach 1961 Ringen im ersten Durchgang erzielte Vöhringen nochmals 1963 Ringe, ein Traumergebnis.

 

Post SV Plattling   1954 2 : 3 1963   SV Pfeil Vöhringen
Dummer, Monika (99,96,99,99)  393 0 : 1  397 (100,98,100,99) Biatovszki, Mira
Embacher, Sonja (100,98,96,98)  392 0 : 1  397 (100,100,100,97) Krumm, Florian
Strobelt, Karsten (97,97,98,95)  387 1 : 0  386 (97,96,97,96) Schamel, Daniel
Scheibenzuber, Petra (98,98,97,99)  392 1 : 0  391 (97,98,98,98) Kögel, Michaela
Meyer, Rainer (98,96,98,98)  390 0 : 1  392 (97,98,99,98) Renz, Alexander

 

Nach dieser Leistung ist der 3. Platz für Vöhringen mehr als gerechtfertigt. Wir freuen uns schon auf die nächste Begegnung am 15.11.2015 in Plattling, dort wird nämlich der Heimkampf für den FSG Bund München 2 ausgetragen. Vöhringen bekommt es dann mit Petersaurach zu tun, die sich auch schon mit sehr guten Leistungen an der Tabellenspitze festgeschossen haben.

 

Tabelle nach 2 Wettkampftagen und 4 Wettkämpfen.

Platz Verein Einzelpunkte Mannschaftspunkte
1 Eichenlaub Saltendorf 17 : 03 08 : 00
2 SV Niederlauterbach 17 : 03 08 : 00
3 SV Pfeil Vöhringen 11 : 09 06 : 02
4 SV Petersaurach 2 11 : 09 04 : 04
5 FSG Kempten 10 : 10 04 : 04
6 SG Coburg II 10 : 10 04 : 04
7 FSG Der Bund München 2 09 : 11 04 : 04
8 SG Holzolling 08 : 12 04 : 04
9 SG Zaitzkofen 07 : 13 02 : 06
10 Post SV Plattling 07 : 13 02 : 06
11 HSG München 2 07 : 13 02 : 06
12 FSG Titting 06 : 14 00 : 08

 

 

logo 200

dsb 200

bssb

Schwaben